Erzgebirge / Chemnitz





  
 
Jürgen Huss Räucherkerzenherstellung

Neudorf (Sehmatal)

Die Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" ... Mitmachen ist hier Programm!

In der Schauwerkstatt des wunderschön restaurierten Dreiseitenhofes „Zum Weihrichkarzl“ erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums „Weihrichkarzl“. Erleben Sie in stilvoller Umgebung erzgebirgische Tradition und Geschichte zum Anfassen. Kneten und formen Sie Ihre eigenen Räucherkerzen wie zu Großvaters Zeiten mit der Hand. Schmutzige Hände gehören natürlich zum Programm. Eine bleibende Erinnerung und ein uriger Spaß für Jung und Alt!

Im Dreiseitenhof gibt es aber noch mehr zu sehen!

Handblechdrücken, eine alte Handwerkstechnik, ist ein nahezu vergessenes, bei Huss wiederentdecktes Handwerk. Zu finden ist diese Verarbeitungstechnik in einigen Produkten von Jürgen Huss wie zum Beispiel beim Altdeuschen Leuchtereinsatz oder dem Deckel der Eisenpfanne vom Tisch-Hussl.

Die I K

Das Projekt der Wiedergeburt einer „I K“. beflügelte Jürgen Huss. Der Unternehmer unterstützte das Projekt sofort. Dafür überreichte der Verein zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen, als der Initiator dieses Neubauprojektes einer Schmalspurbahnlokomotive, eine Stifter-Aktie in Bronze.

Eine hochwertige aus Blech gefertigte Huss-I K Nr. 54 (Maßstab 1:32) wurde entwickelt. Sie ist ein sehr liebenswertes Schmuckstück mit Funktion. Ob dampfend mit Räucherkerzen, duftend durch Naturharze und -öle oder als Stövchen, kann sie das ganze Jahr verwendet werden.

Der Dampflokduft

Täglich schnauft die Fichtelbergbahn von Cranzahl am Hang, über den Häusern von Neudorf hinauf nach Oberwiesenthal. Dichte Dampfwolken mit einem ebenso ganz typischen Geruch stoßen die Maschinen aus ihren Schloten hinaus. Jürgen Huss erlebt und „riecht“ dieses Technikschauspiel jeden Tag. Somit kam er auf die Idee, einmal einen ganz neuen Duft für eine seiner Räucherkerzen zu kreieren – so entstand, passend zur Miniaturdampflok der Original Dampflokduft.


Die weiteren Produkte von Huss
Dem Zeitgeist folgend, entwickelt Jürgen Huss zahlreiche Varianten verschiedener Räucher- und Duftgefäße aus Blech. Kleine Öfen, Pyramiden, Kannen, Töpfe, Pfannen, als Pfeife oder Weihrichkarzlmaa gefertigt, lassen sie die Herzen vieler Menschen höher schlagen.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl der Huss-Produkte.
Der Tischler am Leimufm
Eine besonders wundervolle Szene wie aus dem Leben gegriffen und eng mit den Erzgebirgstraditionen und dem Leben vergangener Jahre verbunden ist „Der Tischler am Leimufm“. Ein Handwerker, wie man ihn aus der guten alten Zeit kennt: große kräftige Hände, ausdrucksstarke Gesichtszüge und die typische, abgewetzte Kleidung. Die Situation: In einer Pause liest er die Zeichnung fürs Fenster nach. Der „Original Neudorfer Leimofen“, der zum Verglimmen von Räucherkerzen bestens geeignet ist und die am Boden sitzende Maus runden die gemütliche Szene perfekt ab.
Die Gruppenreisen zu Huss
Die Schauwerkstatt ist das besondere Erlebnis für Familien, Kurzreisende, Tagesausflügler und Reisegruppen. Auch für Vereinsausfahrten, für Projekttage von Bildungseinrichtungen und im Rahmen von Firmenfeierlichkeiten empfehlenswert.

Hier erfahren Sie ein Stück Erzgebirgstradition! Terminanfragen stellen Sie bitte telefonisch oder per Mail. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Internetseite www.juergen-huss.de
 

Kontakt:

„Zum Weihrichkarzl“
Schauwerkstatt & Ladengeschäft
Karlsbader Straße 187-189
09465 Sehmatal-Neudorf

Tel.: 037342 149390
Fax: 037342 8115


E-Mail-Kontakt

Lage:


Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 – 17.00 Uhr

Besuche der Schauwerkstatt oder Räucherkerzen selbst gemacht nach Vereinbarung Montag bis Samstag.
Sonn- und feiertags Ruhetag.

Reiseangebote:

„Zum Weihrichkarzl“ Schauwerkstatt und Ladengeschäft: Schauwerkstatt – rund um’s Neudorfer Weihrichkarzl

weitere Reiseangebote