Sächsisches Elbland/ Dresden





 
 
Von der Kulturmetropole in das einzigartige Umland
Das Sächsische Elbland zeichnet sich durch sein mildes Klima und seine landschaftliche Schönheit aus - mit Weinhängen und unberührten Elbauen.

Besonders in der Region zwischen Meißen und Pillnitz entwickelte sich eine bezaubernde Kulturlandschaft, die von der barocken Metropole, der sächsischen Landeshauptstadt Dresden, bekrönt wird. Es ist nicht schwer, sich von der berühmten sächsischen Gemütlichkeit anstecken zu lassen. Im Dresdner „Nu" ist schon der erste Schritt Gastlichkeit und Wärme zu finden. Doch das „Florenz des Nordens"und sein Umland begeistern mit viel mehr. Weltberühmte kulturhistorische und technische Bauten, unübertreffliche Musikgenüsse, künstlerische Meisterwerke - und über allem thront eine vitale Residenzstadt mit einem unverwechselbaren Lebensstil.

Im Umland erwarten den Besucher Weinhänge und urige alte Dorfkerne mit Gartenlokalen und Hotels in alten Mühlen. Wann lassen auch Sie sich von der sächsischen Gemütlichkeit überzeugen? Doch auch entlang der DAMPFBAHN-ROUTE kommt die Eisenbahnatmosphäre nicht zu kurz. Vorbei an den Radebeuler Weinbergen, durch den romantischen Lößnitzgrund, hin zum Jagdschloss August des Starken in Moritzburg und in die Karnevals- und Zillestadt Radeburg führt die täglich dampfbetriebene Lößnitzgrundbahn. In Dresden erwartet Sie im Verkehrsmuseum gleich neben der weltberühmten Frauenkirche eine international renommierte Sammlung zu allen fünf Verkehrszweigen. Und auch zur Weißeritztalbahn, die Sie unter Dampf von Freital ins Osterzgebirge bringt, ist es nicht weit.

 



10
Museumsbahnhof Löthain
11
Bahnhof Radeburg
12
Bahnhof Moritzburg
13
Bahnhof Radebeul Ost
Stationsschild - Bahnhof Radebeul Ost
14
Verkehrsmuseum Dresden
Stationsschild - Verkehrsmuseum Dresden
15
Dresdner Parkeisenbahn
Stationsschild - Dresdner Parkeisenbahn
16
Bahnhof Wilsdruff
17
Haltepunkt Wilsdruff
Stationsschild - Haltepunkt Wilsdruff
39
Bahnknoten Nossen
Stationsschild - Bahnknoten Nossen