Suche Partner




Suche Regionen

Kontakt

SVT Görlitz gemeinnützige GmbH
Mobil: 0174 18 66 305 (mittwochs von 18 bis 21 Uhr)


E-Mail-Kontakt

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen


NEU

Tag des offenen Denkmals

13.09.2020

Beschreibung

Dresden

Ein Zug für Mitteldeutschland

Die Triebzüge der Baureihe VT 18.16, auch als SVT Bauart Görlitz bekannt, waren über Jahrzehnte das Aushängeschild der Deutschen Reichsbahn der DDR. Die hochwertigen Züge kamen auf internationalen Verbindungen nach Skandinavien, Österreich oder in die Tschechoslowakei zum Einsatz. Bekannt war besonders der Zuglauf als Vindobona über Prag nach Wien. Auf Ausstattung und Zustand wurde großer Wert gelegt und auch die Bewirtung im Zug entsprach internationalen Standards. Vom Stolz der Deutschen Reichsbahn, den acht gebauten Zügen, sind noch drei übriggeblieben, aber keiner ist fahrfähig.

Das Projekt „Ein Zug für Mitteldeutschland“ hat das Ziel, einen Schnelltriebwagenzug der Baureihe VT 18.16 wieder betriebsfähig herzurichten und im Sonder- und Charterzugbetrieb langfristig zu betreiben. Wir möchten alle am Projekt Interessierten zusammen bringen und als gemeinnützige Gesellschaft erforderliche finanzielle Mittel einwerben. Uns ist es bisher gelungen, den sechsteiligen ehemaligen Museumszug vom DB Museum über einen Leihvertrag zu übernehmen, von Lichtenfels nach Dresden zu überführen und dort witterungsgeschützt abzustellen. Unser Slogan „Ein Zug für Mitteldeutschland“ soll die vielfältigen Verknüpfungen der Fahrzeuge zum Herstellerland und den Menschen in Mitteldeutschland unterstreichen.

Darüber hinaus planen wir mit einem internationalen Einsatz den Zug als „Botschafter in Europa“ für die Region Mitteldeutschland einzusetzen. Bis zur „Wiedergeburt dieser eisenbahntechnischen Legende“ ist es noch ein weiter Weg und es bedarf vieler Unterstützer. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Internetplattform.

Fahrzeug Standort

Standort Fahrzeug SVT Görlitz

Der Standort des SVT Görlitz ist in Dresden und öffentlich nicht zugängig.

Fahrzeug

Fahrzeug des SVT Görlitz

Verbrennungs Triebwagen 18.16, Baureihe 175 Bauart Görlitz

Der VT 18.16 war ein besonderer Zug der ehemaligen Deutschen Reichsbahn der DDR. Der dieselhydraulische Schnellverkehrstriebzug (SVT) wurde speziell für die internationalen Verbindungen nach Skandinavien, Österreich oder in die Tschechoslowakei gebaut. Auf eine hochwärtige Ausstattung und einen herausragenden Zustand wurde beim Stolz der Deutschen Reichsbahn großer Wert gelegt.

VEB Waggonbau Görlitz, Baujahre Prototyp 1963, Serie 1965 bis 1968, Bauart B’2’+2’2’+2’2’+2’B’,
Stückzahl 10 Triebzüge

VT 18.16.10

Triebwagen sechsteilig, Länge 145 100 mm, dieselhydraulischer Antrieb, 2 Fahrmotoren 736 kW (1800 PS), Höchstgeschwindigkeit 160 km/h, Sitzplätze 140

Öffnungszeiten:

Der Standort des SVT Görlitz ist nur an den Öffnungstagen zugänglich.
Die Öffnungstage finden Sie unter Veranstaltungen.