Suche Partner




Suche Regionen

Beschreibung

Attraktion im Maßstab 1:87

Am Ortsausgang von Königstein in Richtung Bad Schandau befindet sich neben dem Elbe-Freizeitland das „Miniaturelbtal Königstein“. Bei diesem handelt es sich um eine regelmäßig geöffnete Dauer-Modellbahnausstellung. Sie stellt das im Herzen der Sächsischen Schweiz liegende obere Elbtal mit seiner malerischen Felsenlandschaft und den charakteristischen Flussbögen zwischen Bad Schandau und Obervogelgesang im Maßstab 1:87 im Zustand um 1970 dar. Neben der einzigartigen Landschaft wird auch die durch das Elbtal führende Eisenbahnstrecke gezeigt – natürlich in Betrieb! Die Fahrzeuge verkehren dabei auf Gleisen mit 16,5 mm Spurweite – entsprechen also der Nenngröße H0. In der Zeit um 1970 war die zweigleisige Elbtalstrecke noch nicht elektrifiziert und die Züge wurden von Dampf- sowie von Diesellokomotiven gezogen.

Neben der Anlage aufgestellte Hinweistafeln erläutern die mit viel Liebe nachgebauten Sehenswürdigkeiten sowie Besonderheiten der Landschaft und Eisenbahn. Damit ist ein Besuch dieser Spur-H0-Anlage erlebbare Heimatkunde – spielerisch in Szene gesetzt.

Für jüngere Gäste ist die Ausstellung ebenfalls bestens geeignet, denn es handelt sich um eine große Modellbahn, auf der die Besucher selbsttätig einen Zug über die gesamte Anlage steuern können. Dieser Zug ergänzt dann den von den Vereinsmitgliedern gesteuerten übrigen Fahrbetrieb.

Die Anlage befindet sich in einer Halle und ist damit auch bei schlechtem Wetter als Ausflugsziel geeignet.

Erreichbarkeit

• mit dem Fahrrad auf dem Elbradweg

• mit der S-Bahn bis Bahnhof Königstein, dann ca. 20 Minuten zu Fuß entlang der Elbe auf dem Elbradweg in Richtung Bad Schandau

• mit dem Pkw von der Stadtmitte Königsteins auf der B172 in Richtung Bad Schandau; kurz vor dem Ortsausgang links abbiegen und gleich links halten bis zum Bahnübergang. Nach dem Bahnübergang rechts abbiegen und ca. 300 m parallel zur Bahnstrecke in Richtung „Elbe-Freizeitland“ fahren. Kurz davor befindet sich auf der rechten Seite das „Miniaturelbtal“, vor dem es kostenlose Parkplätze gibt

Angaben zu den Fahrzeugen

Eingesetzt werden auf der Anlage sowohl von Dampflokomotiven als auch von Diesellokomotiven gezogene Züge. Außerdem sind die mit Dieselmotoren angetriebenen Schnelltriebzüge (SVT) der Baureihe 175 auf der Strecke zu sehen, die damals im Wechsel mit Triebzügen der CSD und der ÖBB als "Vindebona" zwischen der DDR, Prag und Wien pendelten.

Öffnungszeiten:

ganzjährig jeden Samstag und Sonntag und an allen Feiertagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet (außer Weihnachten und Silvester/Neujahr)

Für Gruppen ab 10 Personen sind nach individueller Absprache auch Öffnungstermine außerhalb der normalen Zeiten möglich. Bitte sprechen Sie den Verein an!

Eintrittspreise:

 Erwachsene                                                                8,– €
 Kinder                                                                        4,– €
 Schwerbeschädigte (mit Ausweis)     4,– €
 Familien (2 Erwachsene und 2 oder mehr Kinder)  20,– €

Inhaber von Gästekarten erhalten 10 % Nachlass

Besucher des Elbe-Freizeitlandes erhalten 20 % Nachlass

Bei Gültigkeit mehrerer Rabatte gilt jeweils der für den Besucher günstigste.