Suche Partner




Suche Regionen

Kontakt

Hostel Gleisbett
Hans-Witten-Straße 31
09456 Annaberg-Buchholz

Tel.: 03733 1436333


E-Mail-Kontakt

Beschreibung

Übernachten mit Bahnanschluss …

Das im Jahr 2021 in der Nähe des Haltepunktes Annaberg-Buchholz Mitte eröffnete Hostel Gleisbett ist ein optimaler Ausgangspunkt zum Entdecken des Erzgebirges. Genießen Sie die Zeit in unserer Region im Sommerhalbjahr zum Beispiel mit Wandern, Radsport oder kulturellen Entdeckungen. Im Winter locken der einzigartige Weihnachtszauber und die vielfältigen Wintersportmöglichkeiten. Zum Übernachten stehen unsere ansprechend gestalteten Zimmer über das ganze Jahr sowohl Gruppen als auch Familien oder Individualreisenden zur Verfügung. Im Gemeinschaftssaal oder bei schönem Wetter auf der Terrasse wartet auf Sie ein herrliches Frühstück. Zur Selbstversorgung stehen auf jeder Etage Teeküchen bereit. Da bei uns auch Kleinkinder willkommen sind, gibt es bei uns natürlich die dafür notwendige Ausstattung. In der Nähe des Hostels befinden sich kostenfreie Parkplätze, für Radreisende bietet der Fahrradkeller Lademöglichkeiten für E-Bikes.
Also dann – wir warten auf Sie!
 

Preise

Preise für Übernachtungen
im Einzelzimmer ab 59,– Euro
im 2-Bett-Zimmer ab 69,– Euro
im 3-Bett-Zimmer ab 99,– Euro
im 4-Bett-Zimmer ab 129,– Euro
im 5-Bett-Zimmer ab 155,– Euro

Kinder bis 12 Jahre erhalten einen Rabatt. Die Übernachtung reduziert sich pro Kind dadurch um 16 Euro.

Die Übernachtungspreise verstehen sich zuzüglich Gästetaxe pro Person und Tag.

Weitere Preisinformationen erhalten Sie vom Anbieter.

Anreise

Mit dem Zug der DB Erzgebirgsbahn aus Richtung Chemnitz/Flöha oder Bärenstein/Cranzahl bis zum Haltepunkt Annaberg-Buchholz Mitte
 
Auf der Straße von der Autobahn A4 z. B. ab der Abfahrt Chemnitz Mitte auf der B95 bis Annaberg-Buchholz, dann in der Nähe des Stadtzentrums auf die B101 in Richtung Schwarzenberg abbiegen und ihr bis ins Tal folgen. Von dieser hier auch als Talstraße bezeichneten B101 auf die Straße „Am Haltepunkt“ abbiegen und kurz danach auf die Hans-Witten-Straße.