Suche Partner




Suche Regionen

Kontakt

Altes Bahnhofsviertel Eppendorf e.V.
Postanschrift c/o Ulrike Seyfert
Großwaltersdorfer Straße 11
09575 Eppendorf


E-Mail-Kontakt

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen


NEU

Modellbahnausstellung Eppendorf/Erzgebirge

19.02.2023

Beschreibung

Altes Bahnhofsviertel neu belebt ...

Der Verein „Altes Bahnhofsviertel Eppendorf e.V.“ hat das Ziel, prägende Gebäude im Eppendorfer Ortskern wie die „Alte Schule“ sowie die ehemaligen Bahnhofsgebäude einschließlich Nebengebäude und Lokschuppen zu erhalten und einer neuen Nutzung zuzuführen.

Eppendorf war Mittelpunkt der vor mehr als 50 Jahren abgebauten Schmalspurstrecke Hetzdorf – Eppendorf – Großwaltersdorf. Der Ort erfuhr durch Industrialisierung und Ansiedelung kleinerer holzverarbeitender Betriebe Wachstum und regen Bahnbetrieb. Nach der Betriebseinstellung Ende der 1960er Jahren waren die Gebäude des Bahnhofsareals nur noch ein leidiges Anhängsel für den auf dem ehemaligen Gleisfeld neu entstandenen Busbahnhof. Durch das hartnäckige Engagement einiger Eppendorfer Bürgerinnen und Bürger konnte der Abriss des unter Denkmalschutz stehenden Empfangsgebäudes verhindert werden. Die Zusage von Fördermitteln für die Gemeinde erbrachte die Möglichkeit der Sanierung des „Alten Bahnhofes“, welche nun abgeschlossen ist.

Eine komplette Bewirtschaftung durch den Verein „Altes Bahnhofsviertel Eppendorf“ e.V.  als „Kultur- und Dorfgemeinschaftszentrum“ ist gemeinsames Ziel von Verein und Gemeinde und wird „Schritt für Schritt“ in den nächsten beiden Jahren erfolgen. Derzeit entsteht eine Internetpräsenz des Vereins, in der nach Fertigstellung künftig auf Aktionen und besondere Veranstaltungen im „Alten Bahnhofsviertel“ von Eppendorf hingewiesen wird.

Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Präsentation einer betriebsfähigen Dampflok der IG Preßnitztalbahn e.V. aus Jöhstadt auf einem für diese Veranstaltung errichteten Gleisjoch. Dieses wurde nach der Rückkehr der Lok nach Jöhstadt wieder demontiert.

Aus der Geschichte der längst abgebauten Schmalspurbahn

Zur wirtschaftlichen Erschließung der vergleichsweise großen und bedeutenden Gemeinde Eppendorf stimmten die beiden Kammern des Sächsischen Landtages Anfang der 1890er Jahre dem Bau einer Schmalspurbahn von Hetzdorf im Flöhatal nach Eppendorf zu. Die knapp 10 km lange Strecke entstand mit einer Spurweite von 750 mm und ging am 1. Dezember 1893 in Betrieb.
Im Ersten Weltkrieg wurde eine etwa 3,5 km lange Verlängerung von Eppendorf nach Großwaltersdorf fertiggestellt und am 1. November 1916 in Betrieb genommen. Sie diente vor allem dem Abtransport von landwirtschaftlichen Produkten.
Am 1. August 1951 stellte die Deutsche Reichsbahn den Betrieb zwischen Eppendorf und Großwaltersdorf ein, um Oberbaumaterial für den Bau des Berliner Außenrings zu gewinnen. Die vergleichsweise schwachen Schienenprofile können jedoch maximal als Bewährung oder für Bau-Feldbahnen genutzt worden sein.
Auf dem verbliebenen Abschnitt Hetzdorf – Eppendorf hielt die Rbd Dresden den Reiseverkehr bis zum 6. November 1967 aufrecht. Nach der Einstellung des Güterverkehrs zum Jahresende 1967 fand per 1. Januar 1968 die Stilllegung dieser Schmalspurbahn statt.
In den folgenden Jahren wurden alle Gleise der Bahn und zahlreiche Brücken demontiert. Heute erinnern oft nur noch die Hochbauten auf den einzelnen Stationen an die Bahn. Diese Stationen sind auf der Wikipedia-Seite zur Strecke Hetzdorf – Eppendorf – Großwaltersdorf aufgelistet.
Eine Dampflok Ende 1967 vor dem Lokschuppen Eppendorf 
© Slg. Heiko Vogler

Erhaltene Fahrzeuge

Eine der Stammlokomotiven der Strecke Hetzdorf – Eppendorf ist erhalten geblieben. Es handelt sich dabei um die Dampflok 99 535. Sie kann im Verkehrsmuseum Dresden gegenüber der Frauenkirche im Johanneum bestaunt werden.

Modellbahnausstellungen

Zur Vereinsarbeit gehört der Bau und Betrieb einer Modelleisenbahnanlage. Auf dieser sind liebevoll nachgebaute Abschnitte der Lößnitztalbahn zu finden.
Besichtigt werden kann die Anlage im Rahmen von Modelleisenbahnausstellungen- und -börsen, die auf den Seiten der DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen in der Rubrik „Veranstaltungen“ angekündigt werden.
 

Kontakt:

Altes Bahnhofsviertel Eppendorf e.V.
c/o Ulrike Seyfert
Großwaltersdorfer Straße 11
09575 Eppendorf

E-Mail: (Schatzmeister)
Internet: derzeit im Aufbau